* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren




* Themen
     Popstar
     Meine Freunde
     Baby ich tu's
     Rebell
     sinnfreier Quark

* mehr
     Abenteuer
     Momente
     Schöne Worte
     Quark
     Melodien
     Musikalisch...
     Kurzeweile
     Wissenschaft
     Für Kinder
     Warnung!
     Aufzug

* Links
     Freizeitspieler
     Planet MTG
     Rubik's Cube Timer
     Sonntagsmaler
     Media Converter
     Soufian Myspace
     Demian Myspace








Hier folgen nun bald die größten Abenteuer die die Menschheit gesehen hat, erlebt und erzählt von einem alten Bierbär...

naja, damit muss ich noch ein wenig warten.. das wirkliche Leben will noch gelebt werden um erlebte Abenteuer hier zum besten zu geben...



DER Musikevent des Jahres 2006 für mich war ganz klar Rock am Ring! Neben dem hammer Line-Up auch noch die ganz persönliche Geschichte eines Festivalbesuchers:

Also zu erwähnen wäre wirklich erstmal der erste Tag an dem ich dann Freitag den 02.06.06 anfuhr ohne auch nur annähernsweise in einen Stau zu geraten=geil! Dafür wurde ich direkt von der örtlichen Polizei als Drogenopfer eingestuft und ordentlich gefilzt bis auf die Einlage meines Kopfkissens. Als der betroffene Polizist dann ernüchternd aufgrund der karg ausgefallen Beute nämlich grad mal eine Tafel Kaffe-Sahne-Schokolade aufgeben musste, kamen wir endlich am Gelände an, um beim Ersuchen eines Parkplatzes dann doch eine halbe Stunde Zwangspause einzulegen. Als wir uns dann ergiebig und mit qualmendem Getriebe auf einem kaum unkrautbewachsenen steilgelegenen Parkplatz niederlassen konnten, waren schon die ersten Bands gelaufen jedoch war es mir trotz allem möglich meine präferierten Events live mitzuerleben!



Dazu gehörten unter anderem Tomte, Deftones, Tool und Korn! An diesem ersten Tag wurde mir auch das Glück zuteil noch eines der begehrtesten Festivalshirts einzuheimsen...



Nach leckerer Abend/Nachtgrießklöschensuppe gings dann in den Schlafsack und geschlafen bis der Morgen (Offspring/1000Watt/Nachbarzelt) mich dann erwecken ließ...

Am darauf folgenden Tag war mir dann kein begehrter Event vergönnt, da ich dem Hardcore-Metal abgeneigt bin, allerdings konnten mich Bullet for my Valentine, Bloodhound Gang mit geiler Show (Jägermeister-/ Pissoff- und Depeche Mode Verarsche-Aktion) sowie Turbonegro wieder sehr erheitern! Alles in Allem wurde der Tag durch das Treffen einiger Schulstufenkameraden verfeinert, außerdem konnte ich mich nun stolzer Besitzer einer Tageskarte für Sonntag, der besten Freundin der Welt gewidmet, nennen, die ich dann am nächsten Tag vom Koblenzer Bahnhof abholte (Ja, ich bin auch stolzer Besitzer eines Führerscheins ohne Größenwahnsinn). Dieser dritte und letzte Tag wurde zum Highlight! Neben Größen wie Sportfreunde Stiller (die ich leider wegen eben erwähnten Abholvorgangs verpasste) und Franz Ferdinand war das Maximum wohl bei Placebo anzusetzen die ich mitten in der Menge im vorderen Bereich nahe der Bühne miterlebte und sehr begeistert war, es war einfach eine Riesenshow, super Lieder dazu Sonnenuntergangs-Feeling und die Freundin in den Armen, besser gehts nicht!



Danach noch chillen bei Depeche Mode und Bela B. auf der Alternastage und dann gings auch wieder staufrei und mit vollbeladenem Golfkombi zurück nach Aachen wo wir dann erschöpt aber erfüllt vom Schweiß des erlebten Glücks gegen halb Vier ankamen...





Der England-Austausch



So dann erzähl ich nun nach 5 Tagen Heimkehrerholungsbedarf nun endlich von meinen spannenden Tagen im Vorort (1Mio. Einwohner) von London, der "Am Lesen" heißt.. nämlich Reading!
Und damit das alles stimmig ist erzähl ich in Englisch ab jetzt!

First of all, I have to say, that I had a real good time in England, my exchange partner Martin has a very cool family and I enjoyed living there. All together we were 3 times in London and we did much more shopping then I would like to admit. In addition it was so hot the days we were there, all above in the tubes.. But I like London, although I'm never going to live there, cause I dont like large cities. Too much dirt. Too many people. But there were also two other events I have to talk about because they were the most amazing things on this exchange. First, there is the visit of Thorpe Park (Hier klicken) and second the concert of the band of Rhys, who is the boyfriend of Ina's exchange partner Victoria! I liked their music, because they're songwriting is very similar to Placebo's. So I'm happy been there, but fortunately I also had a good time here in Germany the last 5 days, so I dont wanna go back.
In the end, I wanna thank Ina for her patience with me, I know, that I can be very nerve-racking but I hope that you enjoyed the time with me as much as I did. Thank you England, had a good time!



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung